Malevil 2009 – Vorbereitungen

Arbeitstitel: Und Doping lohnt sich doch

Der 9. Mai rückt immer näher. Langsam wird ’s kribbelig. Die Vorbereitungsrennen Possenlauf, Goseck und Kyffhäuser sind passé. Jetzt geht ’s richtig los. Der Countdown läuft, die Ranch ruft, Malevil ich komme… Dienstag wollte ich noch mal ne kleine Runde drehen ,Mensch und Material testen, aber unser Bike-Camp in Eisenach hat mir nen wunden Hintern beschert. Scheibenkleister, mit so was hatte ich bisher noch nie Probleme. Beschränkt sich der Test halt nur aufs Material und auf viel Handarbeit mit Vaseline. Bremsen und Züge waren nach der Materialschlacht vom Kyffhäuser eh schon gewechselt, dürfte also nix schief gehen. Halt, wo ist mein Schaltauge?!? Seit Gluszyca fahre ich keinen Meter mehr ohne und nachdem sich der Clipfix meiner Topeak-Satteltasche in Wohlgefallen aufgelöst hat stecken die Ersatzteile immer in ner anderen Trikottasche, bloß in welcher??? Muss jetzt wohl doch irgendwie ohne gehen. Freitag, letzter Arbeitstag, Mittag die letzte Omi mit Stützstrümpfen, ich bin schon längst auf Race-Modus… Jetzt Auto packen , AC/DC rein (Highway to Hell) passt irgendwie und um 3 auf die Piste. Wollte schon viel früher unterwegs sein, jetzt kommt der FeierabendFreitagnachmittagverkehr. Und Schon geht ‘s los, Stau, 2km, 5km und dann Jena 16km!! und das alles noch vorm Hermsdorfer Kreuz. Egal Startnummern gibt ’s auch morgen früh noch. Nach einer Stunde geht’s dann weiter und jetzt flutscht ’s. In Dresden rechts ab und ich fahr in die Tscheecheiii Halleluja. An der Grenze ups, große Treibjagd auf alles was mehr als 4 Räder hat und das in beide Richtungen. Na gut, wenn die heute alle schon Ausgang haben… .Muss ja auch noch ein paar Besorgungen für die Zurückgebliebenen machen… Petrovice, Tisa, Decin, Landstraße… und die Tschechen fahren als ob sie nur 2 Gänge haben. Highway to Hell, schon wieder Highway to Hell ,Endlosschleife… Da vor mir ein T5 von Pulsschlag mit EBM-Logo, das wird doch nicht Albrecht the Godfather himself sein?? Die Zuckelei auf Tschechiens Landstraßen tut ein Übriges, Blinker raus, vorbei, gewinkt und versägt yeesss.. Die zwei nehmen ’s, auch sportlich und bleiben im Windschatten aber wir sind ja auch gleich da. Da vorn ist schon der Abzweig nach JabloPo…weiß nich was, immer diese böhmischen Dörfer, Ranch und Malevil kann ich jedenfalls lesen. Rechts geblinkt und links abgebogen und schon steh ich mitten auf der Driving-Ranch des Golf-Platzes . Ist ein Klasse-Gefühl in das Tal ein zubiegen und die phantastische Anlage vor sich zu sehen und überall wuseln und schrauben genauso bekloppte Fahrradverrückte an ihren Bikes rum. Beim Einbiegen hab ich gleich die ersten bekannten Gesichter gesehen. Der Muldetalbiker (Name bekannt, die Redaktion), mit dem ich mir voriges Jahr nen Zielsprint geliefert habe, steht schon mit seiner Kelly-Tüte am Zeltplatzeingang. Damals 1:0 für mich, in der Endabrechnung aber ein deutliches 3:1 für ‘s Muldetal und in Goseck hat er mir auch ne Minute eingeschenkt. Naja, jedes Spiel beginnt bei 0:0, der Ball ist rund und das Runde muss ins Eckige oder so. Mittlerweile ist es schon 20.00 Uhr, schnell noch die Kelly-Tüte mit dem Nummernschild und das MME-Trikot holen ,unter uns, dieses Jahr sieht ’s noch geiler aus als das vom letzten Jahr und das war schon chic.

Noch schnell das Bike raus und ab nach Jablo…(zum Startort halt).Muss wissen, wie lange ich für die 5 km brauche. War letztes Jahr viel zu früh unten und hab mir dann ne halbe Stunde lang den Arsch abgefroren. Passiert mir dieses Mal nicht mehr. OK, 13 min. das passt, dann werd ich morgen 10 nach 8 von der Ranch rollern. Und schon hab ich wieder 20 km auf der Uhr, soviel sollte es eigentlich gar nicht werden. So jetzt noch ne Runde über ’n Zeltplatz nach bekannten Gesichtern gucken. Der Miriquidi-Biker mit seinem Ernie&Bert-Shirt (der Redaktion ebenfalls bekannt) ist sicher noch nicht da, fährt ja auch nur die kurze Strecke. Wird sicher erst morgen anreisen und Christian der Studiosus aus Sachsen weilt beruflich in den Staaten(dreifaches über‘n großen Teich. Für dich schreib ich übrigens das Ganze, damit du wenigstens virtuell dabei bist), das leuchtende Magenta von Renn.Schnecke hab ich auch noch nicht gesehen, durfte in Polen mal für kurze Zeit ihr Hinterrad bewundern, bevor sie mich dann gnadenlos versägt hat und mein Schaltauge kalt verformt wurde. So schnell noch ne isotonische Kaltschale, sind ja schließlich inne Tschechei, und nen hamanì (ich hoffe das war der richtige Gutschein?!)und dann ab in die Falle. Das Zelt bau ich lieber nicht mehr auf, am Horizont ist so‘n verdächtiges Wetterleuchten… So, Teil 2 The Race demnächst in diesem Kino. Muss meine Festplatte erst mal updaten. Die Synapsen funzen besser, wenn ich mit Hopfenblütenextrakt ein bisschen nach schmiere. Na dann Prost…..

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Malevil abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s