Wir warn in der Tschechei I

Pinkelpause beenden, weiter geht ’s.

Samstag früh. 5 vor 6 soll uns Fredi mit dem Bus abholen. 5.48 Uhr stürzt Schlieppi bei mir rein. Verschlafen, ging wohl gestern doch länger…
Und das Frühstück darf ich auch bloß fotografieren(gruml,gruml).


Zum Glück ist Fredi erst 5 nach 6 da, für ne Tasse Kaffee hat ’s doch noch gereicht…

Die Busfahrt ist schnell erzählt, um 8.00 Uhr( Sind wir schon daaa??) Neee, Pinkelpause am Dolmar!!!
Fredi-Sightseeing, ein Kloster rechts, eine Burg links, ein Bier rechts, ein Bier links…
Einige Promille und Boxenstopps später endlich die Tschechei.

Die Tschechen sind schon ein lustiges Völkchen. Seit dem sie auch zur EU gehören und es an der Grenze keine Passkontrollen mehr gibt, wird auf ganz eigentümliche Weise auf tschechisches Hoheitsgebiet hingewiesen.

Endlich im Hotel. Einchecken und ab aufs Rad ist eins. Wieder Fredi-Sightseeing..

Geplant ist ne kleine Runde nach Franzensbad und dann wieder zurück.
Mittagessen in irgendeiner Dorfkneipe, Schloss Schlagmichtot oder so.. und yessss, nach 2 Runden Eierlikör ist die erste Tschechenkneipe trocken…mit soviel geballter Eierlikör-Kraft haben die hier nicht gerechnet..
Ein stilles Gedenken an unsere legendäre Eierlikörgedächtnistour von vor 2 Jahren…Ich glaub, die haben dort heute noch ihre Keller voll mit dem Zeug….Tz,Tz, diese blöden Deutschen…
Soll übrigens keiner sagen, dass Reisen nicht bildet. Auf tschechisch
heißt Eierlikör vajecny liker [wajetschni likeer].
Und Prost heißt na stravi. Das haben wir von Ladja, ein Bilderbuch-Tscheche mit einem Duchhopfungsgrad, der sicher nicht unter 1,3 fällt, aber das ist ne andere Geschichte, dazu später mehr.

Apropos Hopfungsgrad,
hier mal abschweifend zum besseren Verständnis ein paar wissenschaftliche Betrachtungen zu diesem Thema.

Der Hopfungsgrad ist ja abhängig von der Potenz der Alkoholdurchdringung, hier der Einfachheit halber mal Schluck genannt und dem Koeffizienten Specht, der mehrere Variablen wie zum Beispiel die Entfernung bis zur nächsten Tschechen-Kneipe,die Umlaufgeschwindigkeit des bedienenden Wirts und den Stand der Sonne berücksichtigt.
Er ist natürlich auch noch von weiteren Faktoren abhängig, die aber hier nicht näher erläutert werden sollen, das würde zu weit führen. Bei entsprechendem Interesse werd ich darauf dann mal in einem speziellen Wissenschaftsblog eingehen.

So hier also die Formel, nach der man den Hopfungsgrad berechnen kann.

Hopfungsgrad = Schluck[n] / Specht

Je größer nun Schluck, also zum Beispiel Schluck Schluck , Schluck Schluck Schluck oder gar Schluck Schluck Schluck Schluck Schluck, desto größer auch der Hopfungsgrad.
Ist der Schwellenwert BrechReiz erreicht kann man dann noch die Magenauswurfgeschwindigkeit [V]SchwallKotz ermitteln. Besondere Bedeutung kommt dabei der Kerntemperatur des verwendeten Hopfengetränks zu. Unterschreitet diese Kerntemperatur einen bestimmten Wert wird die Magenauswurfgeschwindigkeit negativ, dass heißt,die Bewegungsrichtung kehrt sich um. Dann spricht man allerdings von [V]Flitzekacke, wie mein Assistent Horst in einem sehr anschaulichen Selbstversuch eindrucksvoll demonstrieren konnte.

Bei einem Hopfengrad >1 spricht man von Überhopfung und bei einem Hopfengrad <1 von Unterhopfung.Bedenklich wird ’s, wenn der Wert gegen Null tendiert, dann spricht man von Enthopfung.
Das kann sehr gefährliche Auswirkungen haben, die zu allgemeiner Verstörtheit, Orientierungslosigkeit und Bewusstseinstrübungen bis hin zur Bewusstlosigkeit führen können.

Die folgenden Bilder zeigen verschiedene Phasen schwerster Enthopfung und sind deshalb nicht für Kinder und Jugendliche über 18 Jahren geeignet.

Total verstört

orientierungslos

bewusstlos nach Genuss von alkoholfreiem Hefeweizen

Schlage vor, solche abstoßenden Bilder, ähnlich wie bei Zigarettenpackungen, auf jede Flasche zu drucken, die nicht wenigstens 5 % Alkoholanteil hat und auch der Hopfenanteil in Muttermich sollte per Gesetz auf mindestens 3% angehoben werden!
So, soviel dazu. Damit euer Hopfungsgrad nicht auch gegen Null tendiert, zurück zur Reise nach der Werbung…

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Touren im Rest der Welt abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Wir warn in der Tschechei I

  1. Schlieppi schreibt:

    Mann wow, du wirst immer besser, äh wissenschaftlicher, egal darauf eine Hopfenkaltschale mit Bittergeschmack, habe Tränen gelacht, weiter so, aber schnell!!!, will mehr meeeeeeehhhhhhhrrrrr!!!!!!!!

  2. physioterrorist schreibt:

    Bin total enthopft, muss meine Speicher erst wieder auffüllen…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s