Willingen 2009 – Teil I

Arbeitstitel:Wild Wild West

2. Juni, The Next Race-Weekend steht an. Diesmal geht ’s in den Wilden Westen nach Willingen.Geplant sind 123 km und die Füchse aus Nurde sind diesmal auch dabei…
Mittwoch war ich in Erfurt mit Crusher zur Checker-Runde durch den Steigerwald zum Riechheimer Berg. Mensch und Material testen.Diesmal hat mein Hintern gehalten, dafür hat Schluchti gelahmt…Die Kassette war locker. Dank Crusher wurde endlich das ominöse Klappern von Malevil lokalisiert. Jetzt bin ich doch deutlich beruhigter, obwohl ich immer noch mein Schaltauge vermisse. Wird mir wohl nichts anderes übrig bleiben,als noch eins nachzubestellen.
Komme wie immer viel zu spät weg. 14.00 Uhr bin ich endlich unterwegs, da wollte ich eigentlich schon dort sein…Vollgas über die B7 und da sind se schon, die Marshalls. Gibt wohl nen Steckbrief in Flensburg, das wird teuer, da werd ich mich wohl in der Legion melden müssen…Aber vielleicht werd ich ja begnadigt, melde mich schließlich als Freiwilliger bei General Custers verwegener Schar.
Einflug Willingen gegen 16.30 Uhr, hier ist schon der Teufel los. Die Marketender haben ihre Stände schon aufgebaut, die Artillerie von Kanonen-Dale ist schon da und ein paar Trapper von Rocky Mountain, Pronghorn, Rotwild und Trek hab ich auch schon gesehen. Sogar Liteville und Santa Cruz haben ne Abordnung geschickt ,die Franzosen sind mit Lapierre dabei und Spezialisten und Kopfgeldjäger von Steppenwolf schleichen auch schon überall rum. Scheint so als ob es den Rothäuten diesmal an den Kragen geht.
Das ist übrigens der Preis für den Skalp vom Häuptling..

Zum Glück ist das Feldlager noch recht übersichtlich,

schnell einen Claim für unsere Wagenburg abgesteckt und ab zum Einschreiben. C-Kompanie 892! Mittendrin, das wird ein schönes Gerammel, wenn morgen zum Aufbruch geblasen wird…
2 Stunden später ist endlich die Scotty- Schwadron unter Commander Fox aus Nurde zur Stelle.

Commander Fox

Jetzt ist unsere Schwadron komplett, ein Schluchten-Scout und fünf Scott-Rider. Halt da trifft noch die Nachhut aus Meiningen ein, also sieben Scottys. Da kann die Schlacht ja beginnen…
Schnell die Wagenburg gebaut und ’n Bier am Hals…

…und das Feuer an is eins. Da is unser Tross mal so richtig auf Zack.

Darüber wird natürlich die Einschreibefrist verpasst. Das heißt Morgen früh aufstehen. Die letzte Nacht vor so ner Schlacht ist immer furchtbar, keiner kann schlafen und verdammt kalt ist es auch noch. Jeder ist in sich gekehrt und hängt seinen Gedanken nach. Naja Lebensversicherung ist abgeschlossen und Nachlass ist auch geregelt…

Die Nacht der langen Messer

Und da es jetzt spannend wird, wie immer an dieser Stelle, Werbepause….

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Willingen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s