Warnung vor dem Grünrock mit dem Schießgewehr

Hatte heute ein interessantes Gespräch mit dem Vorsitzenden des Rhönclub-Zweigvereins Vacha. Dabei ging es unter anderem um den Eisenacher Haus-Weg, speziell um das Gebiet zwischen Merkers und Martinroda. Das dortige Waldgebiet ist nämlich in Privatbesitz eines Herrn von Butlar, alter eingefleischter Militäradel und Generalstäbler in mehreren Generationen, also jemand mit ziemlicher Lobby, dem es wohl nicht gefällt, wenn sich nach 16.00 Uhr noch jemand in “seinem” Wald herum treibt und es deshalb “verboten” hat. Begründet wird das mit intensiver jagdlicher Bewirtschaftung und einer daraus resultierenden Gefährdung für alle anderen Waldbenutzer. Also aufgepasst, wenn in diesem Gebiet jemand auf n8rides steht, es könnte Ärger geben…Wobei das ThürWaldG im §6 die Betretungsrechte ja zum Glück eindeutig regelt…

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s