Bike-Camp Eisenach Tag 2

Um 8.00 Uhr macht mich ein plätschern wach. Nanu, regnet es? War doch gar nicht angesagt. Schnell aus dem Zelt gelugt, neee schönster Postkartensonnenschein…

Aah, da ist der Übeltäter…

Schlieppi an der Landy-Dusche.

Um die Zeit aus rechtlichen Gründen übrigens mit Zensur, von 24.00- 4.00 Uhr wird der Balken dann immer automatisch ausgeblendet…

Crusher taucht auch endlich auf, ist mit dem Zug bis Schönau und dann hier rauf geradelt.

Frühstück…

Um 10.00 Uhr geht ’s los.

Geplant ist ne Umrundung von Eisenach mit folgender Streckenführung: Mosbacher Bad – Hohe Sonne – Drachenstein – Herzogseiche – 7 Täler Trail – Burschenschaftsdenkmal – Mosbacher Linde – Rothenhof – Petersberg – Wartenberg – Mosewald – Kirschberg – Langer Zug – Hörschel – Rangenhof – Clausberg – Hohe Sonne – Landgrafenschlucht – Breitengescheid – Drachenstein – Mosbacher Bad.

Zuerst durchs Drachental hinterm Bad zur Hohen Sonne, von dort auf den Drachenstein, mit 470 hm die höchste Erhebung um Eisenach. Ein paar Höhenmeter waren es schon, erste Pause…

Es folgt gleich einer der Höhepunkte unserer Tour, die Abfahrt vom Drachenstein über die Herzogseiche in den 7-Täler-Trail und weiter zur Tennisanlage.

Im oberen Abschnitt bis zur Herzogseiche sehr zügig und fluffig zu fahren, ab Herzogseiche etwas diffiziler, weil steil und an 2 Stellen sehr schmal und ausgesetzt, ab 7-Täler-Weg wieder fluffig immer am Hang lang….

Nach 2 km landen wir im Johannistal direkt neben der Tennisanlage…

Es folgt der Aufstieg zum Burschenschaftsdenkmal. Die 300 m bis rauf zum Parkplatz dürfen wir Alp d‘ Huez-Feeling genießen. Ne größere Wandergruppe macht sich einen Spaß und brüllt uns den Berg hoch, geil…

Oben können wir das geile Panorama bewundern und auch gleich sehen, wo wir noch lang müssen..

Eins steht aber jetzt schon fest, mit meinem Zeitplan werden wir nicht hin kommen, nach 1/10 der Strecke haben wir schon ne halbe Stunde Verspätung. Hab komplett unterschätzt, dass es in der Gruppe nur deutlich langsamer vorwärts geht…

Über den Bornemann-Weg, auch ein schöner, fluffiger S1-Trail, geht ’s weiter zur Mosbacher Linde und von dort runter zum Rothenhof. Dort queren wir die Hörsel und die B7 und am Wuthaer Kreisel biegen wir nach links zur ehemaligen Moto-Cross-Strecke ab. Hier fängt der nächste Hammer-Trail, der Petersberg-Kammweg, an.

Immer schön vorn an der Kante lang teils recht luftig und schmal mit tollem Panorama über das Hörseltal, fahren wir bis zur Malittenburg, einer kleinen Schutzburg, die den Handelsweg, der hier den Berg hoch kam und weiter zum damaligen Zentrum der hiesigen Gegend Großenlupnitz führte, kontrollierte. Viel zu sehen ist davon allerdings nicht mehr. Wenn man genau hin sieht, kann man noch die Wallanlagen erkennen. Hier stürzen wir uns einen ziemlich steilen, kurzen Downhill in den Malittenburg-Weg hinab.

Dieses Teilstück sind wir ja gestern schon mal gefahren. Heute fahren wir allerdings wieder hoch und nicht runter zur Straße.

Die Mädels müssen diesmal nicht mit, die dürfen heute den Chicken-Way benutzen. Weiter geht es rauf auf den Gipfel vom Petersberg. Kurze Rast und die Aussicht über den Talkessel von Eisenach genießen. Das waren schon wieder einige, giftige Höhenmeter…

Die Bilder täuschen übrigens etwas, es ist deutlich steiler, als es auf den Fotos aus sieht, sowohl hoch, als auch runter…

Bei Einigen regt sich langsam der Hunger. Wir sind schon ne gute Stunde über Zeitplan. Bis zu unserem geplanten Mittagsstopp auf dem Rangenhof sind es aber noch 15 km und das fast ausschließlich auf Single-Trails…Das dauert also noch… Bei dem von uns angeschlagenen Tempo brauchen wir sicher noch 2 Stunden…

Über die Rabenwiese geht ’s runter ins Neubaugebiet, 200m über die B84 und hinter der Tankstelle Hausburg links wieder hoch. Erst allmählich, dann immer steiler werdend unter der Autobahn durch und dann neben der supersteilen Rampe auf nem ebenso steilen wurzeldurchsetzten Trail bis hoch zur Kleingartenanlage Ziegelfeld. Für den nächsten Kilometer endlich mal ne Verschnaufpause. Ohne große Höhenunterschiede geht es bis zur ehemaligen Bismarckhütte. In den 30 er Jahren war hier mal ne Gaststätte mit nem Tierpark und in der Nähe stand einer der vielen Bismarcktürme jener Zeit. Turm und Tierpark gibt es nicht mehr, das Gebäude steht noch, inzwischen auch wieder ganz hübsch her gerichtet. Von hier oben hat man übrigens einen der schönsten Blicke auf Eisenach, die Burg und das Südviertel…

Am Hundeplatz vorbei….

Offenes Gelände in praller Sonne…Jetzt hängt Einigen doch der Magen ganz schön in der Kniekehle und die Getränke neigen sich bei der Hitze auch dem Ende entgegen.

In Stregda am OBI ist der Imbiss unser…

Tolle Sonderangebote haben die hier…

Nach ner Stärkung und diversen schöngeistigen Getränken ging ’s weiter. Über Mosewald, Karlskuppe und den Langen Zug nach Hörschel. 10 km Dauer-Trail mit nem schönen Hohlweg zwischendurch …

Ab Hörschel halten wir uns an den Rennsteig, erst mal ordentlich Höhenmeter bergauf.

Am Rangenhof unser Mittagsstopp. Mittlerweile ist es fast 15.00 Uhr.

Hier kriegt Schlieppi ne Lehrvorführung im Weizen einschenken. Der behauptet nämlich, dass das Einschenken nur mit Will-Bräu geht. Das lässt sich die Kellnerin nicht zweimal sagen…

Seitdem übt der Weizenklaus heimlich im Keller… Ich kann ’s übrigens auch nicht, mein Motor läuft allerdings auch mit Diesel…

Heimwärts geht es nur noch über den Rennsteig. Die Jungs und Mädels sind platt. Landgrafenschlucht und Breitengescheid, zwei absolute Highlights sind damit gestorben. Schade… Eine kleine Gemeinheit hab ich aber trotzdem noch. Wir fahren vom Drachenstein den Trail zum Mosbacher Bad.

Völlig erledigt erreichen wir unser Basis-Camp. Der abendliche Ablauf gleicht dem von gestern…

Bier, Würstchen, Lagerfeuer, Bier, Würstchen…. Frühs um 5 brennt es immer noch…

Zwei geniale Tage mit tollen Trails und Postkartenwetter sind zu Ende…

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Touren des Eisenacher Bike-Reviers abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s