Projekt 340 – der Countdown läuft

Die letzten Vorbereitungen laufen… Wie es aus sieht, scheint auch der Wettergott mit zu spielen. Samstag soll bei Werten um 20 Grad der einzige regenfreie Tag werden.

Die Lebensmitteldepots sind jedenfalls angelegt…

Allerdings hat sich was bezüglich der Startzeit getan, neue Startzeit ist um 8.00 Uhr in Hörschel. Der erste Verpflegungsstopp ist in der Nähe vom Heuberghaus und wird vom Viba-Anschütz-Team versorgt. Geplantes Eintreffen bei nem 11er-Schnitt inklusive Pausen um die Mittagszeit (So war jedenfalls bisher immer mein Reisedurchschnitt auf der Langstrecke)… Versenken des Steines in der Saale geplant um 23.00 Uhr, danach ist alles offen, kommt drauf an, wie sich die Nacht entwickelt. Wenn alles  planmäßig läuft, Aufschlag in Hörschel gegen 14.00 Uhr. Das ist jedoch alles noch ziemlich unsicher. Die Beleuchtungsfrage hat sich kurzfristig auch geklärt. Ich werde neben meiner DX eine Selbstbauleuchte von Kona1972, die mit 2 P7-Chips bestückt ist, fahren. Das Ding ist heller als ein Autoscheinwerfer und der Accu hält 5 Stunden, das sollte reichen…

Das hier…

…wird meine „Startnummer“ sein. Von Stuntzi lernen, heißt Siegen lernen… Ich hoffe, ich bring das Ding auch wirklich wieder bis Hörschel. Ihr werdet die Ersten sein die es erfahren…

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Touren im Thüringer Wald abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Projekt 340 – der Countdown läuft

  1. 901-Frank schreibt:

    verrückt, wünsch Dir viel Spaß und halbwegs passables Wetter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s