Guttenberg, Magdeburg und die Wartburg

Nach meinem Sturz vom letzten Wochenende heute ein neuer Versuch die große Runde der Trailschaukel aufzuzeichnen. Das Rad ist soweit wieder einigermaßen fahrbar. Dieses Mal nicht allein. Timm und Susi aus Magdeburg werden mich begleiten. Weilen zu einer Tagung hier in Eisenach und haben gleich mal ihre Bikes mitgebracht. Keine schlechte Idee. Eisenach rockt.

Timm hatte die GPS-Daten der Trailschaukel im MTB-News.de-Tourguide gefunden. Aber 40 km waren ihm wohl zu wenig, deshalb wollte er die Daten der Großen Runde und hatte mich deswegen angeklingelt.  Die große Runde bin ich aber noch nie komplett im Zusammenhang gefahren, immer nur Teilabschnitte. Bis jetzt steckt die Runde also nur in meiner Birne, also GPS-Gerät scharf gemacht und auf geht ’s, bei bestem Kaiserwetter.

Treffpunkt ist 10.00 Uhr am Hotel Kaiserhof. Timm steht schon da und wartet mit nem nagelneuen Trek Remedy. Hat er zum Probefahren aus der Erfurter Radscheune mitgebracht. 150 mm Federweg, Wahnsinn… Ein richtig feines Spaß-Gerät…Aber für ne Probefahrt in Eisenach hätt ich so ’n Bike nur raus gerückt, wenn vorher der Kaufvertrag unterschrieben wäre… Timm ist eigentlich aus Erfurt,  das Studium hat ihn aber nach Magdeburg verschlagen. Die zwei schreiben grad an ihrer Doktorarbeit. Ich frag gleich mal, ob sie die auch wirklich selber schreiben… Aber ehrlich, Timm war eher der Ghostwriter. Wenn jemandem mal das Pseudonym mttam über den Weg läuft, das isser… Jetzt versteh ich auch, warum er sich so ein Bike leisten will. Die Guttenberg-Millionen müssen ja wieder unters Volk. Für die Magdeburger Börde ist das ja Perlen vor die Säue. Vielleicht will er ja übern Elberadweg hopsen…

Die Damen brauchen immer etwas länger, 10 Minuten müssen wir auf Susi warten. Susi ist mit nem Cube Reaction am Start. War bei mir früher auch mal in der engeren Wahl. Ich meine natürlich das Rad…

Am Bahnhof steigen wir ein. Stadtpark – Burschenschaftsdenkmal – Panorama-Weg. Die ersten 100 hm und kalt ist keinem mehr. Am Panoramaweg hat man einen der schönsten Ausblicke auf Eisenach, das Südviertel und die Wartburg. Von der Sophienhöhe in Serpentinen runter ins Johannistal. Die ersten Höhenmeter sind auch gleich wieder vernichtet. Schöner Einsteiger.  Timm ist begeistert.  Durch die Ludwigsklamm  hoch und über den Richardsbalken wieder runter, 10 min später stehen wir wieder unten im Johannistal.

Über den ersten fiesen Anstieg durchs Kapellental hoch zur Herzogseiche. Die letzten Meter  sind ein bisserl Forstautobahn, das hält sich aber heute in Grenzen.  Breite Wege gibt ’s heute nur in homöopatischen Dosen, und wenn, dann nur bergauf. Es folgt das erste Highlight, die Landgrafenschlucht.

Nach der Landgrafenschlucht gleich das nächste Highlight. Der Trail übers Breitengescheid. Erster Halt am Rudolfstein, hier stand früher mal ne Burg.

Nächster Stopp. Kurze Rast auf dem Breitengescheid.

Bei nem Kasten Wernesgrüner und ner Banane…

Der Ausblick von hier oben ist einfach Klasse.

Gruppenfoto auf dem Breitengescheid mit Hintergrund. Nächstes Ziel, die Burg am Horizont. Dazu geht ’s zuerst gepflegt runter. Vorbei an der Stelle, an der es mich vorige Woche abgeledert hat und dann ziemlich steil in Diretissima runter ins Mariental. Über Heerleins Grab unterhalb der Eisenacher Burg entlang, einen steilen Fußweg bergauf, unterbrochen von einer kurzen Tragepassage an einer Treppe. Andersrum geht das besser. Beim nächsten mal werd ich das nochmal ändern.

Gleich sind wir oben.

Die letzten Meter für Susi…

Zwei Pflichtfotos mit Burg als Kulisse.

Die Kanonen der Zitadelle. Ich glaub, die Dinger haben nie einen Schuss abgegeben.

Da runter geht ’s im Anschluss.  Dann um die Wartburg rum und runter in den Zeisiggrund.

Da drüben ist der Metilstein, einer der zentralen Spots um Eisenach. Da gibt ’s Abfahrten aller Schwierigkeitsstufen in alle Richtungen… Dauert noch ein bisschen, bis wir da hinkommen. Vorher geht’s noch 3 mal runter und vier mal hoch…

Der Zeisiggrund, hier geht ’s jetzt rauf zur Eselsstation. Nachher müssen wir hier vom Metilstein aus auch noch mal runter.

Der Forst hat ganze Arbeit geleistet. War mal ein schönes Wegerl. Buchenholz erzielt auf dem Weltmarkt zur Zeit Höchstpreise…

Unterhalb vom Hainstein. An der ehemaligen Waldbühne vorbei hoch zum Metilstein.

Ne hübsche Maid auf dem Metilstein. Während Timm schon wieder Fahrübungen macht, posiert Susi noch ein bisschen für meine Kamera.

Da drüben warn wir grade…

Das Burghotel wird gerade umgebaut. Ist zur Zeit geschlossen. Die fünf Sterne wollen gesichert sein…

Die Abfahrt von der Eisenacher Burg zur Blidenstatt.

Vorbereitungen…

Linie studieren  und ab geht der Timm…

geschafft…

War gar nicht so schlimm. Über WaidmannsRuh runter zum Eingang der Drachenschlucht wieder ein Trail vom Feinsten. Sofort wieder hoch zur Sängerwiese. Boxenstopp. Aber die kommen hier garnicht klar. Sind bei dem Wetter nur zu zweit. Wenn ich Volker nicht kennen würde, hätten wir nicht mal ein schnelles Bier bekommen. Seitdem hier der neue Besitzer regiert, geht überhaupt nichts mehr. Der Herr legt halt keinen Wert auf Laufkundschaft, möchte nur noch seine Reisebusse hier oben verpflegen. Schade, war eins der schönsten Ausflugslokale der Eisenacher Gegend. Solange der hier ist, aber keine Empfehlung mehr. Wir schnappen unsere Bikes und werden auf der Hohen Sonne was essen.

Weiter geht ’s über Elfengrotte und Knöpfelsteiche zum oberen Einstieg der Drachenschlucht. Wir fahren nur die eigentliche Klamm. Der obere Teil ist nicht so spektakulär. Da werden die ganzen Höhenmeter nur durch Holztreppen und Holzstege vernichtet, dann zieht sich der Weg neben dem Bach bis zur eigentlichen Klamm hin.

Hier herrscht Bikeverbot. Aus gutem Grund. Aber in den späten Nachmittagsstunden geht es. Da sind die Fußgänger eh nur noch runter unterwegs. Da kann man mit dem Strom  schwimmen. Außerhalb der Klamm ist mit der entsprechenden Rücksichtnahme sowieso kein Problem. Bin die Schlucht auch schon mal als Nightride gefahren. Das war lustig.

Timm in der Drachenschlucht. sein Lenker ist übrigens 68 cm breit.

Kurz vor der Treppe ist die Engstelle, aber Vorderrad hoch nehmen ,den Lenker ein bisschen drehen und schon geht ’s.

Neben der Straße hoch zur Hohen Sonne…

Auf der Hohen Sonne klappt die Verpflegung…

Stilleben I: Dreimal dürft ihr raten, wer hier was gegessen und getrunken hat…

Stilleben II auf der Hohen Sonne. Wir sind übrigens nicht die Einzigen, die das schöne Wetter genutzt haben. Wir beschließen, hier abzubrechen. Die Hochwaldgrotten-Runde wird gestrichen. Schade, da gehen uns 3 schöne Trails durch die Lappen. Über  Drachenstein-Herzogseiche-Sieben Täler Trail-Bornemannweg-Drachenschlucht-Kastanienallee-Stadtpark-Galgenberg   geht ’s wieder runter zum Bahnhof. Am Sengelsbach darf ich mich aber noch mal ärgern. Der Forst und ich werden wohl in diesem Leben keine Freunde mehr.

Schön wars. Leider hat ’s mit der Großen Runde wieder nicht geklappt. Macht nix. Ich glaub Timm und Susi hat ’s trotzdem gefallen.Timm läd mich mal spontan zu ner Tour in den Harz ein. Der Harz ist immer ne Reise wert. Mal sehen, irgendwann im Herbst. Die zwei dürfen jedenfalls wieder kommen.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Touren des Eisenacher Bike-Reviers abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Guttenberg, Magdeburg und die Wartburg

  1. timm schreibt:

    Ja schön war’s.
    Staubtrockene Trails und jede Menge Spass.
    Die Trailschaukel ist ein grosser Spass aber kein ganz einfacher …
    Gerne wieder!

  2. Gernot der Elstertaler schreibt:

    Hallo Uwe,
    so klein ist die Welt. Da hast Du doch mal den Timm zu Besuch. Schönes Ding. Viele Grüße an Ihn von hier aus. Der alte Haudegen war seinezeit mit von der Partie als Joe Breeze einen kurzen Abstecher nach Jena und Erfurt gemacht hat.
    Ansonsten eine interessante Runde! Vielleicht sollten wir uns auch mal bei Dir anmelden. Aber vorerst sind die Laufschuhe dran. Am WE ist Rhöner Volkslauf. Vielleicht bist Du ja in der Nähe und man sieht sich!
    Gruß Gernot

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s