Klassiker-Runde

Ostermontags-Runde mit Frank. Für Eisenacher ne klassische Tour, mit dem Zug nach Oberhof und dann mit dem Radel wieder heim.

Macht 60 km und immerhin noch rund 1000 hm da es ja eigentlich tendenziell nur bergab geht. Wird ne gemütliche Bratwurst-Runde…

8.13 Uhr geht ’s in Eisenach los.

Schneller Kaffee im Zug, ich hab noch nicht gefrühstückt…

Frank in freudiger Erwartung der Schaffnerin. Die hat aber ein so lautes Organ, dass sie für die Lautsprecherdurchsagen eigentlich kein Mikro braucht…

In Neudietendorf umsteigen.

Wer sitzt da im Zug?

Benno, mit dem war ich letztes Jahr im Salzkammergut.  Ist einer der Wenigen, der auch mal ein Mountainbikerennen gewinnen kann. Schraubt jetzt für die Radscheune in Erfurt und hat Timm, mit dem ich vor einigen Wochen ne geile Runde in Eisenach gedreht habe, das TREK verkauft. So klein ist die Welt. Wir tauschen uns ein bisschen über Zukünftiges und Vergangenes aus. Will ne Runde um Suhl drehen und steigt schon ein bisschen früher aus. 9.39 Uhr, wir krabbeln auf der anderen Seite des Rennsteigs aus dem Zug. Hier können wir gleich die Abkürzung über die Autobahn nehmen. Das ist der Rettungszugang des Rennsteigtunnels.

Knappe 200 hm warten auf uns bis hoch zum Rennsteig.

Durch den Flößgraben fahren wir hoch zum Rondell. Nach 140 hm erster kurzer Fotostopp und zwar da…

Ne Hühnerleiter…

Kletterverbot. Das Rad muss trotzdem mit hoch…

Gipfelfotos ohne…

…und mit Bike.

Kurzer Blick zurück…

..und über die Brüstung.

Der Bahnhof von Oberhof. Eben haben wir noch da unten gestanden.

Frieren tun wir nicht mehr und 40 hm weiter zeigt uns das weiße R,

dass wir oben sind.  Übrigens genau da…

Über die Brücke Richtung Stein 16…

…und das isser. Recht unscheinbar, hat aber ne Menge geteilt in seiner bisherigen Karriere.

Die Schautafel dazu.

Hier trifft der Rhön-Rennsteig-Weg von der Wasserkuppe auf den Rennsteig. Der ist ein weiterer Frühjahrsklassiker. Den werd ich demnächst wieder unter die Stollen nehmen.

Am Grenzadler erster Bratwurststopp.

Ich nehm auch gleich noch ein Diesel  sonst rutscht das Würstchen nicht…

Wenn kein Schnee liegt sieht es hier oben doch recht trostlos aus…

Weiter geht ’s Richtung Ebertwiese.

Paul wollte auch auf ’s Foto. Weiß gar nicht, warum der sich hier so hängen lässt…

Paul, Paul…

Die letzten Schneereste an der Schmalkalder Loibe. Hätte nicht gedacht hier oben noch das weiße Zeuchs zu finden…

Zur Abwechslung auch mal ein fahrendes Bild.

Die neue Ausspanne… extra für Benji…

Das Telefon aus demThüringer Bilderrätsel. Die Nummer ist 4711, wer ’s mal probieren will… Hier gibt ’s übrigens noch ne ganze Menge anderer lustige Sachen.

Ruhe sanft, müder Krieger…

Nur noch ein kleines Stück bis zu unserer Mittagspause auf der Ebertwiese.

Die zwei haben es bald hinter sich. Stehen kurz vorm Heuberghaus.

So sieht übrigens eine vorbildliche Forstwendestelle aus. Können die Inselsberg-Marathon-Teilnehmer demnächst bewundern, der biegt nämlich hier links ab…

Schon wieder ein Bratwurststand… Den hier lassen wir aber links liegen, denn hier beginnt der Anstieg zum Inselsberg.

Sieht noch recht harmlos aus, hinter den Bäumen verbirgt sich aber einer der steilsten Anstiege des ganzen Rennsteigs. Der Alp de Wettin beim EBM ist Kinderkram dagegen. Beim Inselsbergmarathon zweimal zu bezwingen. Das ist sportlich.

Frank macht sich schon mal ein bisschen Luft…

Oben nehm ich mir erst mal einen Hefeklos, der ist riesig und einsame Spitze, und ein Diesel. Der Speicher muss schließlich wieder aufgefüllt werden. 10 Minuten später ist auch Frank da, hat sich gut gehalten…

Einer der Wildecker Herzbuben…

Macht hier Live-Musik, oje…

so wie der aus sieht klingt es auch. Das Geld hätte ich mir aber gespart. Lange halten wir ’s hier nicht aus. im Gegensatz zu denen…

Mit den Dingern hier rauf zu fahren, selbst über die Straße, nötigt Respekt ab…

Der Rest ist schnell erzählt. 25 km bis Eisenach… Frank merkt man jetzt an, das er bisher nur Runden von 30-40 km gefahren ist.  Um 16.00 Uhr sitzen wir in Eisenach auf dem Markt und schlecken ein Siegereis. So ist aus der Bratwurst-Tour am Ende noch ne Eisdielenrunde geworden…

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Touren im Thüringer Wald abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Klassiker-Runde

  1. Stephan schreibt:

    Hallo Physio

    der Schnee an der Schmalkalder Loibe hat sich gar nicht so lange gehalten. Ist nämlich von Dienstag! Zu sehen hier: http://www.mtb-news.de/forum/showpost.php?p=8279979&postcount=3822

    Grüße Stephan

    • physioterrorist schreibt:

      Meiner ist vom Montag, und da war noch nicht dran zu denken, dass das weiße Zeuchs nochmal zurück kommt…
      Übrigens schöne Bilder. Hab mit dem weißen R auch noch ne Rechnung offen. Werde demnächst Projekt 340 nochmal angehen…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s