Die Werra – von der Quelle bis zur Mündung nonstop zu Fuß

Der Countdown läuft. Am Donnerstag, zu Himmelfahrt, ist es so weit. Das M&H-Rennsteigteam auf einem seiner Höhepunkte für dieses Jahr. Das Projekt, die Werra, von der Quelle bis zur Mündung nonstop zu Fuß. Das sind 285 km!

 

Das ist der Weg

Die drei, die sich dieser Tortur stellen wollen, sind Fred Dell, Ulrich Meininger und Holger Sakuth.

         

Alle drei gestandene Ultra-Läufer. Während Fred 2009 schon 2. beim thüringenULTRA war, sind Ulrich und Holger Finisher des Spathathlon 2009, der über 246 km von Athen nach Spartha führt und des Deutschlandlaufes 2010, der vom Kap Arkona bis nach Lörrach ging.

Start wird am Donnerstag um 16.00 Uhr an der Werra-Quelle in Fehrenbach sein. Der hoffentlich glückliche Zieleinlauf in Hannoversch-Münden ist für Sonnabend 12.00 Uhr geplant.  Highnoon um 12 Uhr mittags… Wenn jemand Lust hat, die Drei mit ein wenig Beifall zu unterstützen oder gar selbst ein bisschen mit zulaufen, im Anschluss der Zeitplan.

Werra 2011

Plan von M&H                                                                 kurzer Stopp

02.06.2011
Start-Quelle               16:00
Eisfeld                          17:35                                            Eisfeld Markt
Hildburghausen       19:15                                            Krzg. Radweg/Straße Nähe Schule
Themar                       21:05             Pause 00:30     Themar Markt
Vachdorf                    22:35                                            Belrieth

03.06.2011
Meiningen                 00:40            Pause 00:15       Nähe Engl. Garten , Wohnmobil-P
Wernshausen           03:45                                             Nähe Gemeindeverwalt.
Immelborn                05:15
Bad Salzungen         06:20                                             Bad Salz., Sportplatz Nähe Klosterbrücke
Merkers                      07:35            Pause 00:45      Werrabrücke vor Merkers
Harnrode                   10:25                                             Harnrode – im Ort
Gerstungen                13:25            Pause 00:20       Sportplatz
Hörschel                     16:35            Pause 00:45       direkt vor „Tor zu Rennsteig“
Creuzburg                  18:30                                             Werrabrücke, Liboriuskapelle
Frankenroda            20:30                                             im Ort an der Werra
Treffurt                      21:40            Pause 00:45       vor Rewe-Kaufhalle
Wanfried                    23:55

04.06.2011
Eschwege                   01:22                                              Aue, Sportplatz (zw, Wanfried u. Eschwege)
Jestädt                         02:20                                             Jestädt, im Ort
Allendorf                    04:50           Pause 00:40       Allendorf Markt
Werleshausen           07:25                                             Werleshausen, Rastplatz an Brücke
Witzenhausen           08:30           Pause 00:10        Witzenhausen, Rastplatz  Bahndamm
Blickershausen         09:50                                             Hedemünden Nähe Brücke
Hann. Münden          11:50

Summe km:                281,0
Gesamtzeit:               43:50:00
davon Pausen          04:00

Aus Erfahrung von früheren Projekten weiß ich, dass sich Holger eigentlich immer ziemlich genau an die Pläne hält. Sicher kann auf so einem Kanten immer irgendwas schief gehen, aber ich glaub nicht dass es mehr als ne halbe Stunde Abweichungen gibt.

Unterstützt werden die Protagonisten von den zwei Fahrradbegleitern, Olaf Sakuth und Michael Pflügner, die die gesamte Strecke mit radeln wollen. Die zwei sind übrigens leicht zu erkennen…

Das wird an ihren Rädern prangen…

Das Unterstützerteam, dass für die „Pausengestaltung“ verantwortlich zeichnet, wird von Gunter Rothe vom Lauffeuer Fröttstedt, dem Veranstalter des thüringenULTRA, angeführt…

Kachelmann ist wieder raus, da sollte es auch wieder mit dem Wetter klappen…

Übrigens ist der Werra-Radweg gerade zum schönsten Radweg Thüringens gewählt worden.

Also dann, wir sehen uns irgendwo an der Werra…

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Die Werra nonstop zu Fuß abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Die Werra – von der Quelle bis zur Mündung nonstop zu Fuß

  1. Holger Liese schreibt:

    An das gesamte M+H Rennsteigteam
    Ich hoffe ihr habt euch ein bischen wieder gesammelt und konntet von Sa/auf So. die Nacht etwas zur Ruhe kommen. Bin am Sonntag(heute) natürlich ein groß Teil der Strecke nochmal abgefahren. Jetzt weiß ich auch, wo die Höhen-Meter herkommen.
    1520 Meter Nochmals gratulation an Euch alle, und Holger S. auch du warst riesig. Laß den Kopf nicht hängen. Beim nächsten Lauf gehts wieder runder.
    Gruß aus Hann.Münden Holger Liese TG-Münden

  2. Elke Ziegler schreibt:

    Hallo, Holger – fast geschafft. Jedoch gilt meine Hochachtung deinem Entschluss „abzubrechen“, auf die Signale des Körpers zu hören. Denn: Wir wollen dich nicht auf der Intensivstation besuchen „müssen“. Erhol‘ dich gut, der nächste „irre Lauf“ kommt ja sowieso.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s