M&H – News 6/2012 Spartathlon-Update

Weiter gehts in der Live-Berichterstattung von Holger.

Freitag,20:30 Uhr:

Hallo,

lange gab es nichts zu hören, aber jetzt die Neuigkeiten;

Peter Flock ist als 26.  mit 2:14 Stunden Vorsprung auf den „Besenwagen“ bei Halbzeit, also ca. 123 km  durch.

Ab geht er – der Peter ! Super!

Zwischendurch hatte ich auch Nachricht von Gunter, ich zitiere seine sms:

„Nach 65 km war Schluss. Zu heiß. So noch nicht erlebt ! Kopfschmerzen und Übelkeit. Ich komme noch mal her !! „

Ein guter Lauffreund aus Leipzig, selbst mehrfacher Spartathlon-Finisher (2010 war er 28. In der Gesamtwertung) schrieb mir;

„Bin raus. Genau wie Gunter – und sehr viele andere. 36 Grad und hohe Luftfeuchtigkeit. Lt. Veranstalter Temperaturrekord.“

Es ist wohl wirklich kein Kindergeburtstag!

Ich weiß im Moment nicht so recht, ob ich wirklich noch traurig sein soll, dass ich dieses Jahr nicht starten konnte oder ob ich besser froh bin, dass ich bei diesen Bedingungen nicht dabei sein musste.

So, der Jörg Kupfer hat jetzt noch gut 1:30 Stunden Zeit.

Habe gerade mal auf meiner Urkunde von 2009 gelunst – ich war bei Km 123  ca. 52 min. vor dem Besenwagen.

Ich habe schon mal etwas weiter geschaut – auf den Sangas – Pass, ca. 1.100 m hoch. Derzeit wohl noch über 20 Grad (also garantiert schneefrei), also kann man die lange Hose sicher In Dropbags (jeder Läufer kann an jedem der 74 Checkpoints Sachen deponieren) lassen.

Soweit erst einmal …

Holger aus Eisenach

 

Freitag 22:00 Uhr:

So Leute ,

noch 5 min. Zeit für Jörg Kupfer bei Halbzeit …

Ich hoffe auf Jörg, dass er es vielleicht noch schafft.

Ich bin wieder total angespannt wie bei km 81.

Holger

 

Samstag,6:21 Uhr:

Was für ein Lauf!!!

Hallo allerseits,

ist doch heute Nacht glattweg der Laptop neben mir eingeschlafen …

Ach nein es war umgekehrt.

Also bei KM 172 in Nestani – AB GEHT ER DER PETER…. Peter auf 17- Super!

Bei Kilometer 160 nur 92 (von 310 Gestarteten) durch.

Jörg Kupfer noch dabei, nur noch zwei Läufer hinter ihm.

Welche Dramatik.

Ab diesem CP geht es ca 300 Höhenmeter auf schmalen Gebirgspfaden auf den Sangas – Pass (1.100 Meter hoch) und auf der anderen Seite genau so steil wieder herunter.

…  und in 15 Minuten ist in Nestani (172 km) schon „Sendeschluss“

Holger

 

Samstag, 7:00 Uhr:

Was für ein selektives Rennen auf dem Weg von Athen nach Sparta….

Checkpoint 52 bei KM 172 scheint geschlossen. Nur 83 von 310 hoffnungsvoll Gestarteten stehen noch in der Liste.

Das sind ca. 26 %  – Waaahnsinn!

Leider steht Jörg nicht mehr auf der Liste.

Schade, Jörg – ich bin sehr traurig.

Jetzt heißt es Daumen drücken für Peter. Der war bei km 195 mittlerweile 15. (3. aus deutscher Sicht)

Holger

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter M&H Rennsteigteam abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s